Margret Kreidl

© Lucas Cejpek

Steckbrief

geboren am: 2.1.1964
geboren in: Salzburg/Salzburg/Österreich
lebt in: Wien

Kontakt: Kettenbrückengasse 12/20, 1040 Wien

Vita


Margret Kreidl, geboren 1964 in Salzburg, von 1983 bis 1996 in Graz, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Prosa und Lyrik: Sprachspiele, Lautpoesie, Genretravestien, Mate­rialtexte. Textinstallationen im öffentlichen Raum. Veröffentlichungen seit 1986. Hörspiele, Theaterstücke, Minidramen. Lehrbeauftragte am Max Reinhardt Seminar, Wien.


 

Würdigung

1989 Erster Preis Literaturwettbewerb der Zeitschrift eva & co, Graz.
1991 Aufenthaltsstipendium Literarisches Colloquium, Berlin.
1994 Reinhard Priessnitz-Preis, Wien.
1996 Literaturförderungspreis der Stadt Graz.
2000 Förderungspreis für Literatur der Stadt Wien.
2001 Siemens Förderpreis, Wien.
2001 Preisträgerin Autorenwettbewerb des Bayrischen Staatsschausspiels.
2011 HALMA Aufenthaltsstipendien in Raron, Schweiz und Sremski Karlovci, Serbien.
Zuletzt:
2016 Elias-Canetti-Stipendium der Stadt Wien. 2017 Robert-Musil-Stipendium, Bundesministerium für Kunst, Kultur und Medien. 2018 Outstanding Artist Award für Literatur, Bundeskanzleramt/Bundesministerium für Kunst, Kultur und Medien. https://www.kunstkultur.bka.gv.at/-/outstanding-artist-award-2018#Literatur_ndash_Margret_Kreidl



Jurybegründung Margret Kreidls literarisches Werk beeindruckt schon durch die formale Bandbreite – es umfasst Theaterstücke, Minidramen, Hörspiele, Libretti, Prosa und Lyrik in allen denkbaren Facetten und genreübergreifenden Abmischungen. Sie nutzt die Verfahrensweisen der Avantgarde und bindet sie mit unterschiedlichsten Formaten und Sprechweisen an aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen zurück. Ihre mehr als 20 streng und zugleich witzig komponierten Buchpublikationen ergeben einen ganz eigenen subversiven Klangraum, in dem neue Sichtweisen auf die Literatur, das Leben und die Gesellschaft erprobt werden.


Margret Kreidl’s literary oeuvre is impressive just for its formal range – it comprises stage plays, mini-dramas, radio plays, libretti, prose, and poetry from every imaginable aspect and with every imaginable mixing of genre. She employs avant-garde methods and, using various formats and modes of speech, ties them to current social issues. Her more than twenty books, rigorously yet wittily composed, produce a unique subversive sound space, in which she tries out new ways of seeing literature, life, and society. 


2021 Preis der Stadt Wien für Literatur


Der "Preis der Stadt Wien" ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt im Bereich Literatur vergibt und wird als Würdigung für das bisherige Lebenswerk verliehen.


 


 

 



 



 

Aktuelles


close reading von Birgit Schwaner zu  Mehr Frauen als Antworten  https://www.literaturhaus-wien.at/magazine_article/der-raum-des-gedichts/

Lyrik im März Die große Lyriklesung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung steht heuer unter folgendem Motto: „Wollen Müssen Dürfen“ 

Die Lesung findet am 13. März 2024 um 18:30 Uhr im Großen Saal des Volkskundemuseum in Wien statt (Laudongasse 15-19, 1080 Wien).  www.gav.at/pages/lyrik-im-maerz.php


Literaturhaus Salzburg, Dienstag, 5. März 2023, 19 Uhr 30


Lesung Zsuzsanna Gahse und Margret Kreidl


https://www.prolit.at/veranstaltung/zsuzsanna-gahse-margret-kreidl.html








Literaturhaus Salzburg, Freitag, 1. Dezember 23, 19 Uhr 30 Poesie-Nacht Neue Gedichte & Musik





Margret Kreidl,  Michael Lentz, Nasima Razizadeh, Raoul Schrott




www.literaturhaus-salzburg.at/veranstaltungen/poesie-nacht-4/


















 









 the scenery repeats itself im FLUCC mit Michael Heindl, Luise Höggerl, Mira Klug,

Margret Kreidl, Veronika Mayer, Markus Pippan, Larissa Zauser und zweintopf kuratiert von zweintopf // Eröffnung: 21.11.2023, 19:00 im FLUCC, Praterstern 5, 1020 WIEN, mit den Djs Rare Grooves Vienna

Dauer: 22.11.2023 bis 15.12.2023, 13.12.2022, 19:00 – Filmscreening \\ //  The scenery repeats itself Individuum und Gesellschaft begegnen sich in den Räumen des Öffentlichen, wo sich der Einzelne laut Richard Sennett stets dem profunden Blick der anderen aussetzt. Auch Künstler:innen sind dort gleichsam  Beobachter:innen wie Akteur:innen. Taucht der öffentliche Raum in ihren Werken auf, so wird er ein stückweit aus der Realität herausgelöst und zu einer eigenen Wirklichkeit verstärkt. Neue und bestehende Arbeiten  umkreisen in dieser Ausstellung den Praterstern als urbanen Begegnungs- und Verdrängungsraum.  \\

Margret Kreidl
Mehr Frauen als Antworten Literaturhaus Liechtenstein Freitag, 10. November 2023 | 20 Uhr Lesung | Moderation:  Hansjörg Quaderer


https://www.literaturhaus.li/?page=1#e310


 



WEGEN ERKRANKUNG ABGESAGT


Margret Kreidl liest aus ihren Werken Université libre de Bruxelles, 25. Oktober 2023 18.30 Uhr Raum UD6.2


LESUNG DEUTSCH/FRANZÖSISCH/FARSI


cms.bmeia.gv.at/kf-bruessel/veranstaltungen/detail/literature-ulb-margret-kreidl


cms.bmeia.gv.at/fr/forum-culturel-autrichien-a-bruxelles/evenements/detail/literature-ulb-margret-kreidl


cms.bmeia.gv.at/nl/oostenrijkse-cultuurforum-brussel/evenementen/detail/literature-ulb-margret-kreidl


Linien : Doppel Christine Baumann - layers of lines / Reinhard Geir - aktzeichnungen
opening: sa. 07. okt. 2023, ab 18:00 h ausstellungsdauer: 07. okt. - 21. okt. 2023
öffnungszeiten: mi. - sa. 16:00 - 20:00 h finissage: sa. 21. okt. 2023, ab 16:00 h
galerie wechselstrom, grundsteingasse 44, 1160 wien
Linien : Doppel ist Teil des MUSAO - Festivals - Museum auf Abwegen Ottakring mit zeitgleichen Eröffnungen in der gesamten Grundsteingasse.
https://www.grundstein.at/ http://www.wechsel-strom.net/


[mi. 18. okt. 2023, 20:00 h]
Maë Schwinghammer: persönlich werden - Lesung
Margret Kreidl: MEHR FRAUEN ALS ANTWORTEN - Lesung


Der doppelte Gast: Margret Kreidl und Carolin Callies Dienstag, 10. Oktober 2023, 19 Uhr, KULTUM [Im Cubus], Mariahilferplatz 3/I, Graz EINFÜHRUNG: Barbara Rauchenberger, Gespräch: Helwig Brunner https://www.youtube.com/watch?v=z0jtqsIhSuM

https://www.kultum.at/einrichtung/137/neuetexte/derdoppeltegast/derdoppeltegast_artikel/article/47239.html






Nachtbilder, Ö1, Samstag, 7. Oktober 2023, 22 Uhr 35


Mehr Frauen als Antworten. Gedichte mit Fußnoten von Margret Kreidl (Edition Korrespondenzen, 2023)




Es lesen Pippa Galli und Philip Scheiner. Das Album "Soundcollector" des Duos Hofmaninger/Schwarz ist in der Edition Ö1 erschienen. Gestaltung: Anna Soucek



https://oe1.orf.at/programm/20231007/735919/Gedichte-mit-Fussnoten-von-Margret-Kreidl

 






Lecture par la poète autrichienne Margret Kreidl de son œuvre


Eine Schwalbe falten — Plier une hirondelle Avec la participation de son traducteur François Mathieu


29 septembre 2023 | 18h Consulat général d‘Autriche 29 Avenue de la Paix, 67000 Strasbourg 



https://langues.unistra.fr/agenda/evenement/lecture-par-la-poete-autrichienne-margret-kreidl-de-son-oeuvre-eine-schwalbe-falten-plier-une-hirondelle

 

https://www.bmeia.gv.at/gk-strassburg

https://www.daslandliest.at/vst/2023_wieselburg.php


Samstag, 23. September, 11 Uhr, Öffentliche Bücherei Wieselburg


Drei Lyriker*innen, drei poetische Konzepte  Eva Lugbauer, Bodo Hell, Margret Kreidl


Lesung, Performance 21. September 2023, 18.30 Uhr Narrenturm Wien (Altes AKH, Hof 6) Eintritt frei


Thomas Antonic, Evelyn Bubich, Ann Cotten, Curd Duca, Brigitta Falkner, Franziska Füchsl, Natascha Gangl, Eva-Maria Hanser, Wolfgang Helmhart, Max Höfler, Sandra Hubinger, Gerhard Jaschke, Mark Kanak, Ilse Kilic, Sina Klein, Margret Kreidl, Hanno Millesi, Florian Neuner, Nika Judith Pfeifer, Bernhard Saupe, Dieter Sperl, Alfred Stohl, Tate Swindell, Daniel Vitecek, Fritz Widhalm, Stefanie Wolff, Chris Zintzen.


Konzept und Organisation: Thomas Antonic und Ulrike Tauss ï in Kooperation mit FEATURED


LITERATURMEILE ZIEGLERGASSE Samstag, 16. September 2023 IMMOBILIEN & ART Galerie-Lounge (outdoor), Zieglergasse 20


15:00 – 16:00 Uhr   Lesung: Lucas Cejpek und Margret Kreidl Moderation: Marina Rauchenbacher  Vollständiges Programm:  https://www.literaturmeile.at/


literaturblatt.ch/margret-kreidl-andrin-uetz-einleuchtend-weiss-eine-performance-im-literaturhaus-thurgau/


Literaturhaus Thurgau, Bodmanhaus, Gottlieben, Schweiz, Donnerstag, 31. August 2023, 19.30 Uhr

Margret Kreidl (Lyrik) und Andrin Uetz (Gitarre): Lyrik und Sound

Ö1 Kunstgeschichten Sommerreprisen: "Die Insel ist eine Leinwand". Margret Kreidl über die Künstlerin Agnes Martin. Es liest: Katharina Knap. Redaktion: Edith-Ulla Gasser. 

Nachzuhören bis Sonntag, 13. August 2023 oe1.orf.at/programm/20230806/729064/Die-quadratische-Leinwand-betrachten


Lesung Lyrik & lyrics, 14. 7. 2023 https://www.facebook.com/events/220669380935175/220669384268508


Ein Spaziergang mit Kurzbesuchen  Sie lernen drei Orte kennen – begleitet von Texten Salzburger Schriftstellerinnen. Salzburg, Mittwoch, 12. Juli, und Donnerstag, 13. Juli, 18 Uhr Freitag, 14. Juli 2023, 14 Uhr Treffpunkt: HOSI, Homosexuelleninitiative Salzburg, Franz-Josef-Straße 22, Dauer ca. zwei Stunden.  Wir sehen das neue Quartier der „HOSI Salzburg“, erfahren im Schloss Mirabell mehr über das „Team Vielfalt“ und kommen in der „Buchgalerie wechsel- seitig“ bei Luisa Thies an. Die Gastgeber*innen erzählen von ihrer Arbeit, die Schauspielerin Dorit Ehlers liest Texte, die Literatur- wissenschafterin Christa Gürtler stellt die Autorinnen der von ihr ausgewählten Texte vor. Zum Schluss gibt es eine Stärkung und die Gelegenheit zum Austausch.


Texte von: Birgit Birnbacher, Margret Kreidl, Gudrun Seidenauer Moderation: Alexandra Schmidt, Team Vielfalt der Stadt Salzburg


Am 30. Juni wird Wien, Schwedenplatz: polyphon https://sonderzahl.at/product/wien-schwedenplatz/ in der Alten Schmiede präsentiert, mit anschließender Reiseführung rund um den Schwedenplatz und Ausklang am Badeschiff. Wien, Schwedenplatz: polyphon 119. AUTOR*INNENPROJEKT


18:00 PERFORMANCE Schwedenplatz-Quartett: Nils Arztmann, Pilar Borower, Franz Josef Csencsits, Wiltrud Schreiner


18:30 REISEFÜHRUNG Lucas Cejpek, Margret Kreidl und das SCHWEDENPLATZ-QUARTETT


Alte Schmiede, Wien, 27. Juni 2023, 19 Uhr 118. AUTORINNENPROJEKT Die ideale Lesung Margret Kreidl, Kurt Neumann, Nika Judith Pfeifer, Jörg Piringer, Birgit Schwaner KONZEPT, MODERATION alte-schmiede.at/alte-schmiede/recital-3/iversuche-zur-lesungi-m-kreidl-k-neumann-n-j-pfeifer-j-piringer-b-schwaner


Ernst-Jandl-Lyriktage, 23. bis 25. Juni in Neuberg an der Mürz/Steiermark. Samstag, 24. Juni 14 Uhr 30: Lesungen von Paul-Henri Campbell, Katia Sophia Ditzler, Sirka Elspaß, Margret Kreidl, Rosa Pock und Sonja vom Brocke.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Die wahren Bilder sind im Kopf

Braumüller Verlag 2023 Kunstgeschichten

Der grüne Faden, in: Ilse Aichinger: "Behutsam kämpfen", hg. von Irene Fußl und Christa Gürtler

Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2013 Lyrik

Poems from Noisy Pairs, translated into English by Rosmarie Waldropp, in: DICHTEN = No. 10. 16 NEW (TO AMERICAN READERS) POETS, Burning Deck

Burning Deck, Rhode Island 2008 Lyrik

Quvertüre, Klemmfut, Mozartkugel, in: Mozarts Zauberkutsche. Neue literarische Nachschriften

folio Verlag/Wien, Bozen 2006 Lyrik/Prosa

Die Wiederholung der Wiederholung, in: Die Welt, an der ich schreibe

Sonderzahl Verlag/Wien 2005 Prosa

Autant de questions, autant de couleurs, in: Bouquet autrichien, Collection terres neuves littéraires

Maé-Erti Éditeurs/Conflandey 2004 Lyrik/Prosa

Logisch, in: profile, 7. Jg. 2004, Band 11

Paul Zsolnay Verlag/Wien 2004 Lyrik

Der Satz und die Seite, in: Schreibweisen. Poetologien. Die Postmoderne in der österreichischen Literatur von Frauen

Milena Verlag/Wien 2003 Prosa

Dans les moindres détails, in: Une Anthologie de Rencontres. Collection Biennale Internationale des Poètes en Val-de-Marne

Éditions Farrago/Tours 2002 Lyrik

Tut Lachen weh? in: Frauen verstehen keinen Spaß, profile, 5. Jg. 2002, Band 9

Paul Zsolnay Verlag/Wien 2002 Lyrik

Innenraum I, Innenraum II, in: .txtour 2001. siemens literaturpreis "literatur – technik – raum"

Haymon-Verlag/Innsbruck 2001 Prosa

Rosen, männlich, in: Trash-Piloten. Texte für die 90er

Reclam Verlag/Leipzig 1997 Lyrik

Der Mann, in: Luchterhand Jahrbuch der Lyrik 9/1993

Luchterhand Verlag/Hamburg 1993 Lyrik

Handbuch der Ratlosigkeit

Limmat Verlag / Zürich 2014

Deutsch-Deutsch, Germanistik, Gott, Verleger, in: S-Bahn nach Arkadien. Das Literarische Colloquium Berlin in Wort und Bild, Hg. Das Literarische Colloquium

Matthes & Seitz Berlin 2013 Lyrik und Prosa

R´ychle strely/Schnelle Schüsse; V´ystupy: Zuzana/Auftritte: Susanne, ins Slowakische übersetzt von Lubica Samolayova, in: ARS POETICA

ARS POETICA/Bratislava 2007 Lyrik/Drama

"Malina" im Salzkammergut. Ein Gespräch, gem. mit Lucas Cejpek, in: "Und wir werden frei sein, freier als je von jeder Freiheit …". Die Autorin Ingeborg Bachmann

Edition Praesens/Wien 2005 Dialog/Gespräch

Drei Steirerdramen, in: Europa erlesen. Steiermark

Wieser Verlag, Klagenfurt/Celovec 2005 Drama/Minidramen

Hitri Streli, in: Dnevi poezije in vina

Studentska zaloba, Ljubljana 2004 Lyrik/Prosa

Damenprogramm, in: Zum Glück gibt's Österreich! Junge österreichische Literatur, hg. von Gustav Ernst und Karin Fleischanderl

Verlag Klaus Wagenbach/Berlin 2003 Drama

Under Water. Five Acts, Grateful Women. A Comedy, in: Austrian Plays

Tel Aviv University Press, 2003 2003 Drama

Messer, in: Kleine Fibel des Alltags. Ein österreichisches Lesebuch

Jung und Jung/Salzburg 2002 Lyrik

über den dächern von graz ist liesl wahrhaftig, in: Wegen der Gegend. Literarische Reisen durch die Steiermark

Eichborn/Frankfurt am Main 2002 Lyrik

Drei Frauen, Freuden, in: Hundertvierundzwanzig kleine Freuden des Alltags

Löcker Verlag/Wien 2000 Lyrik

Von oben nach unten, in: querlandein. Schriftsteller stellen Texte von Schriftstellern vor. Aus Österreich

Residenz Verlag/Salzburg 1995 Drama

Zwei Gedichte, in: Junge Literatur aus Österreich 85/86

Österreichischer Bundesverlag/Wien 1986 Lyrik

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

ОЗАРЯВАЩО БЯЛО (EINLEUCHTEND WEISS)

Verlag Elias Canetti / Ruse (Bulgarien) 2023 Gedichte

Margret Kreidl Katalóg

edícia ambit, hg. von Martin Solotruk, Ars Poetica Bratislava 2010 2010 Lyrik, Kurzprosa

Margret Kreidl, Le bonheur sur la colline

Éditions Al Dante, Paris 2005 Theaterstück und Prosa

Margret Kreidl Plier une hirondelle

Les inaperçus / Tours 2020 Lyrisches Drama

Margret Kreidl, Hitri streli, resnicne povedi

Drustvo Apokalipsa, Ljubljana 2005 Lyrik und Prosa, Auswahlband

Margret Kreidl, Domino, hg. v. Nikolina Burneva

Bibliotheca Austriaca, Pik Verlag, Veliko Târnovo 1996 Gedichte und Szenen, Auswahlband, Bulgarisch/Deutsch

Herausgeberschaften

Wien, Schwedenplatz polyphon

Sonderzahl Verlag / Wien 2023 Prosa, Lyrik

Der Geschmack der Fremde. Rezepte Gespräche, gem. mit Lucas Cejpek

Sonderzahl Verlag 2004 Prosa, Lyrik, Tischgespräch

Über Werk / Autor

Irène Cagneau/Sylvie Grimm-Hamen/Marc Lacheny: Les traducteurs, passeurs culturels entre la France et l'Autriche

Forum Österreich 10 2019 Wissenschaft

Andrea Bandhauer: Dramatische Auftritte: Selbst- und Körperinszenierungen in Margret Kreidls Ich bin eine Königin und Unter Wasser, in: Seminar. A Journal of Germanic Studies, Vol XLIII, Number 4

Toronto University Press/Toronto 2007 Wissenschaft

Daniela Bartens: Stimme und Stiel. Margret Kreidls konkrete Sprachräume, in: Schreibweisen. Poetologien. Die Postmoderne in der österreichischen Literatur von Frauen

Milena Verlag/Wien 2003 Wissenschaft

Nele Hempel: Sprachkörper und Körpersprachen in der ludisch-lyrischen Prosa von Margret Kreidl, in: Zeitenwende. Österreichische Literatur seit dem Millennium: 2000?2010, hg. von Michael Boehringer und Susanne Hochreiter

Praesens Verlag / Wien 2011 Wissenschaft

Andrea Bandhauer: Margret Kreidls In allen Einzelheiten. Katalog als autobiographisches Experiment, in: Visions and Visionaries in Contemporary Austrian Literature and Film

Peter Lang Publishing/New York 2004 Wissenschaft

Jeanne Benay: Von einer volkstümlich existentiellen Tradition zur Lyrisierung. F. Hochwälder und M. Kreidl, in: Österreich (1945 ? 2000). Das Land der Satire

Peter Lang Verlag/Bern 2002 Wissenschaft

sonstige Werke

THEATERAUFFÜHRUNGEN (Theaterstücke, Musiktheater, Minidramen) u. a.: 
1990 "Asilomar. Szenische Collage", UA, fabrik, Graz;
1992 "Auf die Plätze. Sportlerdrama", UA, Stadttheater Koblenz;
1993 "Halbe Halbe. Ein Stück", UA, Forum Stadtpark Graz;
1994 "Unter Wasser. Fünf Akte", UA, Volkstheater Wien; DE, Akademie Schloß Solitude, Stuttgart;
1997 "Dankbare Frauen. Komödie", UA, Postfuhramt Berlin–Mitte;
1998 "Unter Wasser. Fünf Akte für eine Sängerin und 13 Instrumentalisten", Musik: Richard Barrett, UA, Paradiso, Amsterdam; ÖE Steirischer Herbst, Graz;
1999 "Stilleben mit Wurmloch", Musik: Richard Barrett, Stimme: Ute Wassermann, UA, Podewil, Berlin; "Mehlspeisenarie. Dramolett", UA, Burgtheater, Wien;
2001 "Grinshorn und Wespenmaler. Heimatdramen", UA, Amerlinghaus, Wien;
2004 "Unter Wasser. Fünf Akte",  ins Hebräische übersetzt von Shimon Levy, Israelische Erstaufführung, Tel Aviv University; "Schneewittchen und die Stahlkocher", UA, Theater Phönix, Linz; 
2006 "Jedem das Seine", UA, Theater Phönix, Linz; "Tu misma", Komposition: Ana Maria Rodriquez/Ute Wassermann, Text: M. Kreidl, UA, Wittener Tage für Kammermusik;
2007 "Klein und klein / Beckettpause", UA, Radiokulturhaus Wien;  
2009 "Einmal muss Schluss sein", UA, Sommertheater Hall in Tirol; 
2010 "Hamlet, Anagramme", UA, Alter Schlachthof Wels; 
2011 "endlich. Zwei Minidramen", UA, Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz; 
2012 "Vier Stücke für drei Bühnen", gem. mit Lucas Cejpek, UA, Kabinetttheater Wien; 
2013 "Damenprogrogramm", UA, Theater an der Mauer, Waidhofen an der Thaya;
2015 "Dankbare Frauen. Komödie", ins Hebräische übersetzt von Yotam Benshalom, israelische Erstaufführung, Tel Aviv University; "Eine Schwalbe falten. Monolog", Kabinetttheater Wien, Grinshorn et Wespenmaler. 33 drames patriotiques, ins Französische übersetzt von Nathalie Quintane, französische Erstaufführung, Festival actoral, Marseille;               2016 Schöne Axt zum Auslichten, Festival Neues Volkstheater (Volkstheater Wien, Max-Reinhardt-Seminar und Wiener Wortstätten);                                                                                                                                                                                     2021 EINLEUCHTEND WEISS, Text M. Kreidl, Kompositionen von Sanziana Dobrovicescu, Clemens Nachtmann und Antonis Rouvelas, KULTUM, Graz; Lucia Joyce. Ein Tanz (ODYSSEE 2021), Theater Arche, Wien;                                                                                    2022 Dankbare Frauen. Komödie, ins Hebräische übersetzt von Yotam Benshalom, The Steinhardt Museum of Natural History, Tel Aviv.


Aufführungsrechte für die Theaterstücke: Rowohlt Theater Verlag
UA: Uraufführung, ÖE: Österreichische Erstaufführung, DE: Deutsche Erstaufführung

HÖRSPIELE, HÖRSTÜCKE
"Halbe Halbe", ORF 1993;
"Meine Stimme", Gesang: Ute Wassermann, ORF 1994;
"Reiten", ORF 1996;
"Auf der Couch", ORF 1998;
"Privatprogramm", ORF 2000;
"Heimatkunde", ORF 2002;
"Spuren, Schwärme", ORF 2003;
"Wir müssen reden", ORF 2004;
"Von Herzen, mit Schmerzen", ORF 2006, SWR 2007;
"Fuchs und Schnell. Drei Minikrimis", ORF 2007;
"Kinderspiel", ORF 2007, SWR 2008; "Schneewittchen und die Stahlkocher", ORF 2009;


"Eine Schwalbe falten", Komposition: António Breitenfeld de Sa Dantas, (Regie: Lucas Cejpek), ORF 2017; Portugiesische Erstsendung: Dobrar uma Andorinha, Antena 2, 2018; Deutschlandfunk 2020;


"Gesellschaft im Kasten. Eine Installation", ORF 2019.

Zuletzt durch Margret Kreidl aktualisiert: 18.02.2024

Literaturport ID: 1066