Hier finden Sie kurze Profile und die Inhaltsverzeichnisse wichtiger deutschsprachiger Literaturzeitschriften seit Januar 2015. Autoren und Beiträge sind mit unserem Autorenlexikon und der Deutschen Nationalbibliothek verlinkt. Quartalsweise bieten Literaturkritiker eine Umschau aktueller Ausgaben.

Die Rubrik ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Literaturfonds und des LCB. 

Neue Rundschau 3/2017

3 | 2017

Inhalt

Neue Rundschau

3 | 2017

Juliane Rebentisch

Skizze über den Dilettantismus in der Gegenwartskusnt

(mit und gegen Goethe und Schiller)

Christine Heidmann

Artful History

Strategien des Dilettantismus im künstlerischen Werk Mark Dions

Uwe Wirth

Strategischer Dilettantismus

Positionsbestimmungen von Genie, Wissen und Können in den Künsten

Paul Fleming

Dilettantenkunsthochschule

Mario Wimmer

Zur Ökonomie des Dilettantismus

Aby Warburgs Kredit

Erika Thomalla

Touristenton

Strategischer Dilettantismus in der Germanistik um 1900

Till Krause

Ihr könnt nichts, weil ihr etwas könnt. (Und außerdem seid ihr an allem schuld.)

Dilettantismus als Form gesellschaftlicher Distanzierung in social media und ihren Vorläufern

Christian Metz

Dilettantische Ökonomen

Holtrop, Horzon, Sargnagel

Warsan Shire

Haus Feuer Körper

Lyrikradar

Moby-Dick

Matthias Bickenbach

Kapitel 78: Cistern and Buckets

Markus Krajewski

Kapitel 94: A Squeeze of the Hand

Bernhard Siegert

Kapitrl 101: The Decanter

Unvollendetes

Carte Blanche

Thomas von Steinäcker

Das unabsichtlich unvollendete Kunstwerk/ Ludwig II. und seine unvollendeten Schlösser

Daniel Graf

Babel Maps

Zehn Thesem zum Übersetzen

Niles Werber

Kafkas Geopolitik

1917. Schreiben am "Zeitungsrand der Weltgeschichte"

Ingo Schulze

Ankleben verboten!

Sterntaler - eine Poetik in 13 Schritten

Alexander García Düttmann

Meldoram und Gelächter

Über Visconti

Ernst-Wilhelm Händler

Möglichkeiten und Grenzen eines kybernetischen Literaturverständnisses

Zur möglichen Theorie der Unmöglichkeit einer Theorie des literarischen Werks von Stanislaw Lem

Elias Molle

Jazz als Überlebnsstrategie

Von satchmo bis Schneider - der immanente Humor in der Jazzmusik als Phänomen auf deutschen Comedybühnen

Zur Selbstbeschreibung