Hier finden Sie kurze Profile und die Inhaltsverzeichnisse wichtiger deutschsprachiger Literaturzeitschriften seit Januar 2015. Autoren und Beiträge sind mit unserem Autorenlexikon und der Deutschen Nationalbibliothek verlinkt. Quartalsweise bieten Literaturkritiker eine Umschau aktueller Ausgaben.

Die Rubrik ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Literaturfonds und des LCB. 

die horen 3/2015

3 | 2015

Inhalt

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik

3 | 2015

Jürgen Krätzer, Ulrich Steinmetzger, Benedikt Viertelhaus

»Über Musik schreiben ist wie zu Architektur zu tanzen«

Zu diesem Band

Gedichte, zu denen man tanzen könne

Arne Rautenberg

zwei schlafende in der luft

Safiye Can

Metaebene

Hans-Ulrich Treichel

Herbert Grönemeyer oder: Von Literatur und Musik

Christian Stolberg

»Was ich dir sagen will.« Ein paar mäandernde Gedanken und eine grundsätzliche Frage zum prekären Verhältnis zwischen Poesie und Songlyrik

Sven Regener, Benedikt Viertelhaus

»Hier bei den horen kann ich das ja mal verraten.«

Benedikt Viertelhaus sprach mit Sven Regener über die Unmöglichkeit, »Leute vom Roman zur Musik zu verpflanzen.«

... keine Scheu, lasst Sprache regnen

Hans-Eckardt Wenzel

Sei du Gesang, mein freundlich Asyl!

Bleistiftskizzen zum Verhältnis von Text und Musik

Für das Ohr gibt es nur wenig

Peter Wawerzinek

Weite, Wellen, Weltmeer

Von der Sehnsucht des Shantys

Jürgen Krätzer, Armin Müller-Stahl

»Alle Kunst will Musik werden.«

Armin Müller-Stahl im Gespräch

Marcel Beyer

Schrift, Musik, Gesang

Armin Müller-Stahl

Musikerporträts

Rolf Schneider

Stiefkind der Literatur?

Kleine Kulturgeschichte des Librettos

Deine Katzenleben sind aufgebraucht

Jazz hat mich auch als eine Musik des Widerstandes angesprochen

Crauss

hoffnung | ich ist | versessen

Peter Härtling

Jazz für Wörter

das auge gottes

du hast jesus christus an das kreuz genagelt | wunderbar

Wofko Jensma

Brief an Thelonious | Kein Traum | Starker Zug um viertel vor zwölf

Benedikt Viertelhaus, Andreas Griem

»Die Stasi fragte mich, ob ich ›diesen Dreck‹ geschrieben habe.«

Bassist Andreas Griem über seine Texte für die Band das auge gottes

Bert Noglik

JazzJandl

das auge gottes

bleibt versteckt | vorbei ist vorbei

Günter Baby Sommer, Ulrich Steinmetzger

Der sächsische Trommel-Rhapsode

Günter Baby Sommer im Gespräch mit Ulrich Steinmetzger

Susanne Abbuehl

Klang, Rhythmus, Tanz:

Komponieren für Gedichte

Arne Rautenberg

orchestercheck am beispiel falscher panmusik | basstölpel | beatles barock | was lucy in the sky mit ihren diamanten macht

Wilhelm Bartsch

Der Plattenteller auf dem Amboss

Wenn Ohrwürmer auflegen

Daniel Mezger

Als ich einmal tot war und Martin L. Gore mich nicht besuchen kam

Monolog für einen bis mehrere Schauspieler oder Schauspielerinnen (Oder Männergesangsverein vielleicht)

Wolf Kampmann

Ganz in Weiß

Ein Plädoyer für den deutschen Schlager

Hört Töne, ihrer immer mehr

Ein Wimmelvolk schlug pausenlos

Charles Baxter

Die Harmonie der Welt

Ketil Bjørnstad

Zwischen den Worten und der Musik

Ron Winkler

sonantica

Bert Papenfuß

Mausik! – »der schnöde pracht« | R(c)'d(a)'g(n) | Thor und der Doktor

Ulrike Almut Sandig

die polyphonen Gesänge der Schafe | vom Munde | Schlaflied für alle

Balts Nill

riverrun

Till Wittwer

Lieder der immateriellen Arbeiter

Versuch eines Updates

Trommelfell, Hammer, Amboss, Ohrtrompete

Ulrich Holbein

Gö Dö goes to Endstation China

Wie die klassische Hochkultur Europas dann doch wunderbar überlebte

Klaus Stadtmüller

Ich sing mein Lied: RIBBLE BOBBLE PIMLICO

Was der Maler und Dichter Kurt Schwitters mit Musik am Hut hatte

Rolf Schneider

Das eiserne Wort

Anmerkungen zu Giacomo Meyerbeer

Zur Selbstbeschreibung